Psychotherapie
Mag. Heidemarie Eder

Angebote


  • Einzeltherapie für Kinder, Jugendliche und Erwachsene
  • Selbsterfahrung für Ausbildungen im psychosozialen Kontext
  • Einzel- und Gruppensupervision
  • Workshops
  • Seminare
  • Beratung nach § 95 Abs. 1a
  • Einzellehrselbsterfahrung für systemische Familientherapie (ÖAS)

  • Workshop



    Stress lass nach


    Wir leben in einer Zeit, in der vieles schneller geworden ist. Unser Körper benötigt aber dringend Erholungspausen, damit er gesund bleiben kann. Es gibt verschiedene Möglichkeiten sich zu entspannen.

    In diesem Workshop lernen wir unterschiedliche Methoden zur Entspannung kennen.

    Wir machen Atemübungen, üben das Anspannen und Loslassen von Muskelgruppen und vergessen den Alltag mittels Körper- und Fantasiereisen.

    Zielgruppe: Frauen mit und ohne Beeinträchtigung

    Leitung:
    Heidemarie Eder


    Termin

    Dienstag, 17.4.2018

    Uhrzeit

    17:00 bis 18:30 Uhr

    Ort

    Familienberatungsstelle der Lebenshilfe, Warwitzstraße 9, 5020 Salzburg

    Anmeldung erbeten bis 3.4.2018 unter 0662/45 82 96 oder famberat@lebenshilfe-salzburg.at


    Maximal 6 TeilnehmerInnen

    Seminare


    Angststörungen: Angst erkennen, verstehen, bewältigen

    Ziel

  • Gewinnen diagnostischen Basiswissens über verschiedene Angststörungen
  • Erweitern der Methodenkompetenz im Umgang mit Angst
  • Angst verstehen und einen sicheren Umgang mit ihr vermitteln
  • Verarbeitung von Verlusten
  • Zielgruppe

    MitarbeiterInnen im psychosozialen Kontext und alle an der Thematik „Angststörung“ Interessierten

    Kosten

    EUR 380,- inkl.10 % MwSt

    Termin(e)

    Voraussichtlich Juni 2018

    Uhrzeit(en)

    Mo, Di 09:00 – 17:00 Uhr (16 UE)

    Anzahl der TeilnehmerInnen

    min. 12 - max. 20

    Ort

    Linz Kolping Haus, Gesellengasse

    Kontakt

    Telefon: 01/513 15 30 113

    E-Mail: info@promenteakademie.at


    Vortrag



    Psychische Störungen und Verhaltensauffälligkeiten bei Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung


    Zusammenfassung der häufigsten psychischen Störungen und Verhaltensauffälligkeiten bei Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung, besonders geeignete psychotherapeutische Methoden und Techniken, Fallbeispiele

    Nach Terminvereinbarung